Israel vs. UNRWA: Ablenkung und Täuschung | Fernsehshows


Der israelische Geheimdienst wirft einem UN-Flüchtlingshilfswerk Kollaboration mit der Hamas vor – und die Medien nehmen das für bare Münze.

Israel behauptet seit Jahren, dass das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) mit der Hamas unter einer Decke steckt. Die jüngsten Vorwürfe – die mit der Anordnung des Internationalen Gerichtshofs an Israel zusammenfielen, einen Völkermord zu verhindern – tragen die Merkmale einer Ablenkungstaktik. Bisher haben die Medien den Köder geschluckt.

Mitwirkende:
Diana Buttu – palästinensische Anwältin
Tal Mimran – ehemaliger israelischer Regierungsberater
Abdaljawad Omar – Akademiker, Universität Birzeit
Kenneth Roth – ehemaliger Geschäftsführer von Human Rights Watch

Auf unserem Radar

Letzten Monat brachte eine Untersuchung der New York Times israelische Vorwürfe über sexuelle Gewalt durch die Hamas während ihrer Anschläge vom 7. Oktober zum Vorschein. Meenakshi Ravi erklärt, warum diese Geschichte in Frage gestellt wird.

Deutschlands „Palästina-Ausnahme“ von der Meinungsfreiheit

Historische Schuld und die Unterdrückung pro-palästinensischer Meinungsverschiedenheiten in Deutschland.

Mitwirkende:
Hebh Jamal – palästinensischer Journalist
Hanno Hauenstein – Journalist und ehemaliger Redakteur der Berliner Zeitung
Wieland Hoban – Vorsitzender, Jewish Voice for Peace



Source link